Fachbuecher

Aus Kais Hegelwerkstatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

zum Zweck dieser Liste

Hier ist Platz um Hinweise auf nützliche Bücher jenseits von Hegel (Bücher zu ihm hier) zu sammeln (nicht alles betrifft ja direkt Hegel ;-) ) und zu kommentieren.

Bei Platzbedarf einfach Liste aufspalten und/oder Buchkritik auf eigene Seite auslagern. (Kai)

Logik / Philosophie

Zur "Geschichte der Logik des 19.Jahrhunderts", auch als Geschichte dieses Missvertsändnisses, siehe das gleichnamige Taschenbuch von Frank-Peter Hansen, K&N, Würzburg 2000.

zur Mathematik

Robert und Ellen Kaplan "Das unendliche Denken - Eine Verführung zur Mathematik"

Econ Verlag München 2003 (Orginal "The Art of Infinite, Oxford University Press, Oxford/New York 2003). passt wohl am besten zum Thema Unendlichkeit und ist sehr angenehm zu lesen.

John D. Barrow "Ein Himmel voller Zahlen. Auf den Spuren nach der mathematischen Wahrheit"

(Rororo sachbuch 19742, Hamburg 1999, Orginal "Pi in the sky", Oxford University Press, Oxford/New York 1992, erste deutsche Version beim Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg/Berlin New York 1994 erschienen) behandelt (wen man die ersten beiden Kapitel weglaesst) sehr anschaulich die Geschichte der modernen Mathematik, insbesondere auch die dabei vorkommenden grundlegenderen "philosophischen" Probleme.

Von daher sind beide Bücher für philosophsich interessierte sehr nützlich und sind in verständlicher Sprache geschrieben und kurzweilig zu lesen.

Pierre Basieux "Die Architektur der Mathematik"

(rororo, Hamburg 2000) erklärt, wie der Titel schon andeutet, sehr komprimiert (und dennoch, für einen matehmatisch Vorgebildeten, oder zumindest für den Leser der beiden vorherigen Bücher, verständlich) den Grundlegenden Aufbau, die Systematik der modernen Mathematik.

Alle 3 Bücher behandeln übrigens auch die Entdeckungen Cantors.

Wenn wir auch eine philosophische Erfassung der heutigen Mathematik ins Auge fassen wollen, dann waeren diese 3 Bände ein guter Ausgangspunkt.

(Es gibt inzwischen eine Unzahl sehr guter Buecher zur Mathematik)

Zur Naturwissenschaft und deren Geschichte

Isaak Asimov "Die exakten Geheimnisse unserer Welt"

gebraucht sehr günstig und ganz toll gemacht (Vorwort ist ideologisch, das Kapitel zur Mathematrik auch nicht gut. Rest klasse)

Bill Bryson "Eine kurze Geschichte von allem"

amüsante Ergänzung zu Asimov, über Wissenschaftsgeschichte, in erster Linie viele, lustig erzählte Details, die man auch nicht unbedingt wissen muss, aber ein reiens Lesevergnügen (fast nur auf englischsprachigen Raum zentriert)

Simonyi "Kulturgeschichte der Physik"

philosophisch schlecht, aber mit viel Material (auch viele Auszüge aus Orginaltexten und viele Bilder) und als Buch schön gemacht (schön gebunden, schön gesetzt, mehrere Schriftfarben, Bemerkungen am Rand usw.), im modernen Antiquarat günstig

Detlev Ganten u.a. "Leben, Natur, Wissenschaft"

Detlev Ganten ist als Leiter des Berliner Charitee Krankenhauses ein einflussreicher Naturwissenschaftler im deutschen Wissenschaftsbetrieb und hat naturgemäss einen Fokus auf Biowissenschaften und Medizin (was man merkt). Das Buch hat der Chefredakteur von Novo mit geschrieben (um es besser verständlich zu machen), was man ebenfalls merkt.

David E & Arnold R.Brody "Die sieben grössten Rätsel der Wissenschaft und wie man sie versteht"

Gut geschriebn. Wie bei Ganten ein Fokus auf den biowissenschaften und wie bei Ganten kommt umgekehrt die Quantentheorie praktisch nicht vor (ist also wohl ein geringeres "Rätsel"?).

Religion

in meinen Augen sind die Religionsstudien von Hans Kueng als Grundlagen am lohnendsten (bevor man sich in die Feinheiten der modernen protestantsiche Theologie stürzt):

  • Dass Christentum
    • ergaenzend evtl. "Grosse christliche Denker"
      • (und/oder aus anderer Perspektive: Walter Nigg "Das Buch der Ketzer")
    • zur protestantischen Theologie noch nützlich zu wissen: Albert Schweitzer: Geschichte der Leben-Jesu-Forschung
  • Das Judentum
  • Der Islam
  • Der Hinduismus
  • Der Buddhismus (diese letzten 3 gibt es auch als günstigen Sammelband "Christentum und Weltreligionen")
  • Chinesische Religion

Ich habe dabei gestaunt, wieviel davon in unverstandener Form in unserer Kultur und Geschichte vorliegt, die man so viel besser verstehen kann (das Buch über das Christentum hilft auch dabei, die Zeit zwischen 1000-1700 aus dieser Perspektive besser zu vestehen, die Bücher über Hinduismus und Budhismus helfen, den ganze moderne Esoterik und NewAge und Gurus usw, besser zu verstehen usw.)

Das empiriche Material, das Huttington in seinem "Clash of Civilisations" über die fortbestehende Wirkungsmacht der Religion bringt, ist für sich ja eindrucksvoll, auch wenn die Voraussetzungen und Schlüsse von Huttington falsch sind.

Also: keine verschwendete Zeit.

Philosophie und Wissenschaft

Nützliche Übersichten (klar, leicht lesbar, nicht philosophisch aber auch nicht ideologisch) über die Philosophie und Wissenschaften (zudem günstig) bringt Hans Joachim Störig

  • "Kleine Weltgechichte der Wissenschaft" und
  • "Kleine Weltgeschichte der Philosophie" die man natürlich auch kennen sollte (es handelt sich hier mehr um Faktensammlungen: Leben, Lehren, weniger um den philosophsichen Nachvolzug. Störig war der Autor zahlreicher Lexika).

Als Einführung in die Philosophie ist nett: Jeanne Herrsch "Das philosophische Staunen".

Siehe auch